Einige statistische Daten zur Präsenz der Serviten in Österreich und Deutschland

Stand: Januar 2015

Tiroler Servitenprovinz gegründet 1614 in Innsbruck
Mitglieder feierliche Professen: 22 (Durchschnittsalter: 64,36 Jahre)
einfache Professen: 0
Mitglieder gesamt: 22 (Durchschnittsalter: 64,36 Jahre)
17 Brüder gehören zu einem Kloster in Österreich
2 Brüder gehören zum Kloster in Gelsenkirchen-Buer
3 Brüder leben außerhalb eines Klosters der Provinz
Österreich
Klöster 5 (Innsbruck, Maria Waldrast, Volders, Maria Luggau, Gutenstein)
Hauptaufgaben Pfarr-, Wallfahrts- und Beichtseelsorge
Deutschland gegründet 1954 in Buer; bis 2000 Generalvikariat, bis 2011 Delegation der Tiroler Servitenprovinz; im April 2011: kanonische Schließung der Deutschen Delegation und Eingliederung des Klosters in Gelsenkirchen-Buer in die Tiroler Provinz
Kloster 1 (Gelsenkirchen-Buer)
Hauptaufgaben Pfarr- und Krankenhausseelsorge
***************************
geschlossene Konvente
(seit 1997)
1997 - Weihenlinden, Bayern
2003 - Düsseldorf-Rath
2006 - Gratzen/Nove Hrady, Tschechien
2009 - Wien-Rossau
verstorbene Mitbrüder
(seit 1997)
23
eingetretene Mitbrüder
(seit 1994)
15
ausgetretene Mitbrüder mit einfacher oder feierlicher Profess
(seit 1995)
9